Osterspecial: 10 Rezeptideen – von süß bis herzhaft

Ostern steht direkt vor der Tür… und die Kombi “sehr früh” mit “immer noch nicht richtig warm” macht die (Menü-) Planung  nicht ganz so einfach.
Spargel ist noch lange nicht in Sicht und auch sonst gibt es noch nicht allzu viel frisches Grün von den heimischen Feldern.
Arbeiten wir eben mit dem, was es schon oder noch gibt: frische Kräuter, Spinat, Möhren, Orangen, mit ein wenig Glück auch schon etwas Rhabarber.
Und feinem Hefegebäck, das ist an Ostern nämlich ein Muss!

Viel Spaß beim Stöbern in dieser kleinen Sammlung von Rezepten rund um Ostern, was es bei mir selbst gibt, weiß ich ehrlich gesagt noch gar nicht und muss mir auch noch ein paar Gedanken machen.
Mit einem Klick aufs Bild kommt ihr direkt zum Rezept.
Einen schönen und entspannten Sonntag wünsche ich euch!

Saftiger Orangen-Mandelkuchen, ganz einfach und superschnell:

Ostersonnen aus einem perfekten, fluffigen Hefeteig:

Rhabarber-Financiers mit Mandeln:


Sunny Side Up Osterdessert aus einer Creme mit weißer Schokolade und Mangopüree:

Frisch-fruchtige Maracuja-Tartelettes:

Kleine Brioches zum Osterbrunch/-frühstück:

Ein Carrot Cake mit Frischkäsetopping und Walnüssen, der an Saftigkeit kaum zu überbieten ist:

Lammrücken mit fermentiertem schwarzen Pfeffer und Linguine mit Karottengrünpesto:

Eine Tarte, gefüllt mit frischem Spinat und mit einem Rand aus Röstkartoffeln:

Und wenn es auch an Ostern gerne etwas orientalisch sein darf, ist der persische Safranreis mit vielen frischen Kräutern und Zitronen-Knoblauch-Huhn auch eine gute Wahl:

Print Friendly

Mehr davon!

Dieser Beitrag wurde unter Beilagen, Brötchen/Brot, Dessert, Fleisch, Frühstück/Brunch, Gebäck, Geflügel, Kuchen, Vegetarische Hauptgerichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Osterspecial: 10 Rezeptideen – von süß bis herzhaft

  1. Da ist aber wirklich für jeden etwas dabei. Danke für die schöne Zusammenstellung!

  2. Eine sehr schöne Zusammenfassung, deine Orangentarte steht schon ewig auf meiner Nachkochliste, aber mich persönlich spricht diese Spinattarte am meisten an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>