About

Kamafoodra.

Ja, inspiriert hat mich das Kamasutra, „Verse des Verlangens“ in Sanskrit.

„Kama“ bedeutet Verlangen, und auch das Knurren eines Magens kann schon Ausdruck von „Kama“, also Verlangen sein.

Mit meinem Foodblog möchte ich anregen und angeregt werden, für, mit und von Menschen, die sich genauso gerne wie ich mit Essen und Kochen beschäftigen, ständig auf der Suche nach neuen Ideen und Austausch sind.

Die Leidenschaft für  Töpfe gucken und Selbermachen begleitet mich, seitdem ich denken kann.

Exotisches wird bei mir genauso zu finden sein wie einfache und deftige Hausmannskost, es gibt immer so viel Neues zu entdecken und auszuprobieren und sich auf einen einzigen Stil festzulegen ist mir persönlich ein Gräuel.

Ich mag nicht zu aufwändige Rezepte und lege großen Wert auf frische, qualitativ hochwertige und wenn möglich regionale Zutaten.

Über gleichgesinnte Leser, Kommentare, Anregungen und Austausch freue ich mich immer.

 

Print Friendly

13 Antworten auf About

  1. Jacky sagt:

    Hallo Britta,

    das ist ja super, was Du da machst. Freut mich, leckere neue Rezepte, die ich bald ausprobieren werde. Wenn ich zu Hause in meinen Kochtöpfen “Neues” koche lasse ich es Dich wissen, bzw. werde ich Dir die Rezepte sofern sie mir gelungen sind zukommen lassen.
    Danke Britta :-)

  2. Petra sagt:

    wow – das ist aber toll geworden! Gratuliere ganz herzlich zu dem gelungenen Blog. Hier werd ich garantiert öfters schmöckern ;-)

    glg, Petra

  3. Miri sagt:

    Hi du. Echt schön geworden! Bin gespannt auf die nächsten rezepte!
    PS: Hab heut echte pälzer keschde gekaaft,……. marons, marons. :-)
    Fühl dich gedrückt & vlg miriam

  4. Sonja sagt:

    Liebe Britta, ich lese hier fast täglich, stöbere in deinen Rezepten, verliere mich in den wunderschönen Fotos zu ihnen, schmökere deine mit Liebe verfassten Texte und kann mich gar nicht sattsehen, sattlesen hier. Das ein oder andere Rezept hat mich verführt, es nach zu kochen, einfach weil es so wunderbar beschrieben und fotografiert ist, als nächstes kommt der “vergessene Apfelkuchen” dran…
    Und unser Urlaub geht evtl. nach Sizilien :)
    Auch durch diesen Blog auf andere -auch- tolle Kochblogs zu kommen, ist zu schön, allein hätte ich die niemals gefunden. Und – eigentlich bin ich gar nicht so eine tolle und begeisterte Köchin, aber wenn ich hier noch mehr lese, könnte sich das noch ändern ;)
    Bitte hör nie auf, diesen Blog zu führen….Sonja

  5. Liebe Britta, ich habe bis jetzt leider noch nicht die Zeit gefunden, in die weiteren Tiefen deines Blogs vorzustoßen, aber was ich bis jetzt so gefunden habe, veranlasst mich, hier noch oft vorbei zu schauen!
    Bis die Tage, Dirk :-)

  6. ilse sagt:

    Jawohl, in die weiten Tiefen dieses Blogs werde ich demnächst auch tauchen – die Ravioli allein sind zum Träumen…

  7. Schokozwerg sagt:

    Ähm, das Bild ist neu. Oder? Voll toll :) :) :)

  8. Tanja sagt:

    Hallo Britta,
    ich hab mal ein wenigin Deiner Rezeptesammlung
    gestöbert und freu mich schon einige Leckereien
    auszuprobieren :-) !

    Liebe Grüsse
    Tanja

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>