Tomatenschwemme? Best of… Rezepte mit Tomaten!

Share

Überfordert mit der Tomatenernte?
Keine Ideen, was man mit den ganzen Tomaten, die wie jedes Jahr alle auf einmal reif zu werden scheinen, noch anstellen könnte?

Meine eigenen haben am Anfang des Sommers mit dem kühlen und nassen Wetter zu kämpfen gehabt, die stehen ja auch im Freiland, was für eine Tomate nicht unbedingt optimal ist. So langsam haben sie aber Fahrt aufgenommen und dieses Jahr freue ich mich besonders auf die Ernte, die ich dieses Jahr das erste Mal als Jungpflänzchen bei der „Lila Tomate“ gekauft habe.
Ein absolutes MUSS für jeden Tomatenliebhaber ist ein Besuch bei Melanie Grabner, die jedes Jahr im Mai über 150 (!!) Arten als Jungpflänzchen auf ihrem Grundstück verkauft. Grüne, gestreifte, schwarze, orange, dicke, kleine, riesengroße, wer da nicht seine Traumtomate findet, ist selbst schuld.
So einige der angebotenen Tomaten lassen sich übrigens auch prima in Töpfen und somit auf dem Balkon oder der Dachterrasse ziehen.

Zur Feier einer der für mich schönsten Zeit des Jahres (eben der Tomatenzeit!) habe ich für euch eine kleine Sammlung meiner liebsten sommerlichen Tomatenrezepte zusammengestellt, mit einem Klick auf’s Bild kommt ihr direkt zum Rezept.

Los geht es mit dem hübschen Confit Byaldi, Rémys Ratatouille aus dem gleichnamigen Film:

Schnell gemacht und mit einem knackigen Salat ein wunderbares sommerliches Abendessen ist diese Tomatentarte mit Ricotta-Thymian-Parmesancreme:

Tomaten roh in einer köstlichen Sauce, mexikanische Pico de Gallo mit Maisfritters:

Lust auf Pasta? Wie wäre es dann mit diesen Penne mit Tomaten, Pistazienpesto, Baby-Zucchini und Speck?

Oder diesen sommerlichen Spaghetti mit Kirschtomaten, frischem Spinat und jungem Knoblauch?

Auch als sättigende Salate mit Brot sind Tomaten immer wieder ein Knaller, wie zum Beispiel hier in diesem Panzanella:

Oder der orientalischen Variante eines Tomaten-Brot-Salates, dem Fattoush (äh, ja, gleiche Schüssel…):

Auch in einer süßsauren sizilianischen Caponata machen sich sonnengereifte Tomaten super, denn das ganze Gericht steht und fällt mit der Reife des Sommergemüses:


Ihr wollt unbedingt auch im Winter noch etwas von euren Tomaten haben?
Dann gibt es nur eines, bitte hier entlang zu Madame Micha, diese ofengerösteten Tomaten sind einfach die beste Art, Tomaten haltbar zu machen.

Meine eigenen Tomaten legen gerade erst richtig los, ein paar Tage brauchen sie noch, es war einfach zu wenig Sonne. Dann gibt es auch davon noch ein paar Bilder!
Einen wunderschönen, entspannten und sonnigen Sonntag wünsche ich euch!

Print Friendly

Mehr davon!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Beilagen, Gemüse, Pasta, Salate, Saucen/Dips, Vegetarische Hauptgerichte, Vorspeisen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Tomatenschwemme? Best of… Rezepte mit Tomaten!

  1. Miriam sagt:

    Ja, ja, ja!!! Nur her mit den roten Perlen! Ich finde, man kann gar nicht laut genug schreien, dass Tomaten jetzt Saison haben und eben nicht das ganze Jahr. Wunderbare Rezepte, ich krieg davon momentan auch nicht genug 🙂
    Lg, Miriam

  2. Alex sagt:

    Dein Blogpost kommt wie gerufen!! Ich war auch schon mal bei Lila Tomate (heute findet hier auch ihre Ausstellung Gartenschätze statt) und es ist unglaublich, wieviele Sorten sie hat. Muss unbedingt daran denken, nächstes Jahr die Jungpflanzen bei ihr zu holen.
    Danke für die vielen tollen Ideen. Dir auch einen schönen Sonntag 🙂

    • Britta sagt:

      Jaa, der kleine Umweg lohnt sich 🙂 ich hab eben 2 Green Zebra Cherry geerntet, die waren so gut – und so hübsch <3

  3. Julia sagt:

    Ich wünschte, ich wäre überfordert mit der Tomatenernte, aber das hat hier noch nie funktioniert… Braunfäule, olé!

    • Britta sagt:

      Ja, ohne Dach/Tomatenhaus gibt es leider immer etwas Braunfäule 🙁 hier auch. Aber die meisten sind gut, von daher… 😉

  4. Julia sagt:

    Hier gibt’s zwar keine Schwemme, dafür aber einen grandiosen Gemüsehändler auf dem Wochenmarkt, der mir immer tütenweise „angedetschte“ Tomaten für mein Sugo sehr günstig abgibt. Was für eine Freude, dass die heimischen Tomaten endlich reif sind. Da kommt Dein Blogpost wie gerufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.