Sunny side up: Spiegelei-Dessert mit weißer Schokoladencreme und Mango

Ostern steht direkt vor der Tür und hier gab es noch kein einziges österliches Rezept!

Liegt wohl auch daran, dass die Natur noch so gut wie gar nichts frühlingsmäßiges hergibt, es ist einfach noch viel zu früh und vor allem viel zu kalt.

Dieses Dessert mit Spiegelei-Optik ist allerdings perfekt für Ostern geeignet, es sieht hübsch aus und vor allem – schmeckt umwerfend gut!

Auf der Suche nach etwas Süßem, das ähnlich wie ein Spiegelei aussieht, habe ich leider fast nur schreckliche Dinge mit Dosenpfirsichen oder -aprikosen gefunden und das geht bei mir überhaupt gar nicht.
Schon als Kind hab ich nicht verstanden, wie man leckere Früchte so verhunzen kann, indem man sie in Dosen steckt und habe mich seit ich denken kann, geweigert, irgendwelches Obst aus Dosen zu essen – es schmeckt einfach unsäglich grässlich finde ich.

Also hab ich mir einfach selbst etwas ausgedacht und eine Creme aus Joghurt, weißer Schokolade und Mascarpone mit einem Klecks frischem, süßem Mangopüree kombiniert, et voilà, Spiegelei in süß und köstlich.

Ein schnelles, unkompliziertes und hübsches Osterdessert, das sicher auch Kinder gerne mögen, ganz ohne Dose.

Noch Ideen für den Osterbrunch gesucht?
Bitteschön:
Kleine Osterbrioches
Rhabarber-Vanille-Cheesecake mit weißer Schokolade
Maracuja-Curd
Lachs-Ei-Brunnenkresse Sandwich und Bärlauchsuppe

Und wenn jetzt noch endlich meine kleinen Osterglöckchen aufgehen, ist dann doch hoffentlich etwas passende Stimmung angesagt, ich warte ungeduldig und die Kleinen recken sich tapfer und der immer noch andauernden Kälte trotzend schon Richtung Sonne mit ihren gelben Köpfen:

Jetzt aber zum Dessert, ihr braucht für die Creme (ca. 4 Portionen/Gläschen à ca. 200 ml):

300 ml Vollmilchjoghurt
200 g Mascarpone
35 g Vanillezucker
Mark einer halben Vanilleschote
150 g gute weiße Schokolade

Für das Mangopüree:
1/2 reife, weiche Mango
Saft einer halben Zitrone
evtl. 1-2 TL Puderzucker nach Geschmack

Joghurt und Mascarpone rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, beides sollte Zimmertemperatur bei Verarbeitung haben.
Schokolade in einem nicht zu kleinen Gefäß im Wasserbad schmelzen, wenn sie komplett flüssig ist, nach und nach Joghurt und Mascarpone unterrühren, alles sollte sich gut verbinden.
Vanillezucker und -mark gut unterrühren, in kleine Gläschen füllen.
Die halbe, geschälte Mango mit dem Zitronensaft und evtl. Puderzucker pürieren, jeweils einen Klecks auf die Creme setzen.

Kalt stellen, das Dessert ist auch gut vorzubereiten und kann am nächsten Tag dann serviert werden.

Print Friendly

Mehr davon!

Dieser Beitrag wurde unter Dessert abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Kommentare zu Sunny side up: Spiegelei-Dessert mit weißer Schokoladencreme und Mango

  1. Da hast Du Dir etwas Schönes ausgedacht, ein schönes Oster-Dessert

  2. Karin sagt:

    Das sieht ja toll aus.
    Und scheint auch schnell zu gehen. Ich glaube, das gibt es bei mir an Ostern auch.

  3. Eva sagt:

    Vorausgesetzt natürlich, man besitzt eine köstliche, reife Mango 😉 Sieht sehr fein aus (hättest du das nicht eine Woche eher posten können, da hatte ich gerade so eine Mango übrig….)

    • Britta sagt:

      Übrig hab ich solche Mangos niiiie… wenn ich mir mal so eine richtig gute leiste (was nicht oft ist, weil ziemlich teuer) dann wird die ausgiebig genossen 😉

  4. Verena sagt:

    Ich muss ja gestehen, dass ich Omas Spiegelei aus sahnigem Vanillepudding und einem Dosenpfirsich geliebt habe. Mittlerweile würde ich wohl auch eher zu Deiner Variante tendieren. Die Schokocreme klingt supergut!

    • Britta sagt:

      Omaessen ist ja auch immer etwas ganz besonderes und macht(e) einfach glücklich 🙂 Was hab ich die harten und recht trockenen Zimtschnecken von meiner geliebt, die ich heute wahrscheinlich nicht mehr anrühren würde.

  5. Sybille sagt:

    Ich muss mich jetzt verstecken…ich habe als Kind NUR Dosenobst gegessen. Ich mochte nix Frisches.
    Jetzt könnte ich das nicht mehr essen.
    Dein Dessert allerdings sofort! 🙂

    • Britta sagt:

      Echt?? Hab ich auch noch nicht gehört und wundert mich bei dir ganz besonders 🙂 Ich hatte aber auch viele Ess-Eigenarten als Kind, vieles hat sich zum Glück rausgewachsen.

  6. Ein wunderschönes Dessert….man muss ja nicht unbedingt in Osterstimmung sein, um es zu essen 😉

  7. Micha sagt:

    Gebt uns ein Thema und wir kochen etwas dazu 🙂

    Schöne, und richtig appetitliche Idee!
    …einen gemütlichen Sonntagabend, liebe Britta

  8. uda sagt:

    Ich bin keine große Nachspeisenmacherin. Aber hier scheint mir das Aufwand/Genuss Verhältnis seeehr gut zu sein!

  9. ninive sagt:

    Mango ess ich supergerne- nur für mich alleine wird das zuviel…. , na, mal schauen wie sich eine Gelegenheit ergibt. Jedenfalls danke für den Lichtblick in dieser vor-österlichen Trübseligkeit

    • Britta sagt:

      Da sagst du was, Trübseligkeit. Ich stürz mich gerade auf jeden Farbklecks wie die Motten aufs Licht. Noch kein Spargel in Sicht, noch gar nichts frühlingshaftes, es ist zum Heulen… aber irgendwann muss das ja mal aufhören, oder??

  10. Patricia sagt:

    Das sieht Klasse aus. Leider bin ich nur unsagbar allergisch gegen Mango ;-(((

    Mit Papaya geht das zwar sicher auch – wird halt dann etwas „oranger“. Alternativ könnte ich mir auch Aprikosenmarmelade mit Maracuja-Saft verfeinert (damit es nicht so süß ist) gut vorstellen…

    LG
    Patricia

    • Britta sagt:

      Das geht auch mit Beeren und allem Möglichen 😉 ich persönlich würde Marmelade nicht so gerne mögen, weil dem Dessert ein wenig Frische ganz gut tut, ansonsten könnte es zu süß werden.

  11. Anke sagt:

    Hallo Britta,
    ich habe soeben Dein Rezept mit Mangoei gefunden.Sieht ja Klasse aus und ist einfach.Ich werde es gleich mal Ostermontag ausprobieren.Ich arbeite in einer Bäckerei und probiere zu Hause gerne Rezepte aus.

    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest und gucke sehr gerne mal wieder bei Dir rein.
    Gruß aus der Sächsischen Schweiz,Anke

  12. Anke sagt:

    Danke danke.Uns hat das Spiegelei mit Mango ganz ganz lecker geschmeckt,schmunzel

  13. Anke sagt:

    Du schreibst ja schnell zurück,lach

Schreibe einen Kommentar zu Sybille Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.