Lemon Frozen Yogurt Cheesecake mit Himbeerspiegel

Share

Es gibt sie, diese perfekten Tage…  an denen man sich ein Rezept ausdenkt, es ausprobiert und sofort denkt: ja, das ist es, es muss noch nicht mal etwas geändert werden.
Alles ist gut gelungen, schmeckt umwerfend, es ist ein schöner sonniger Sommertag und das Licht zum Fotografieren ist gut.

Beziehungsweise ich habe jetzt endlich einen Platz gefunden, an dem das Licht morgens gut ist.
Denn:
Gefrorenes zu fotografieren ist immer besonders heikel.
In der Nachmittagshitze oder abends ganz schnell tödlich, wie auch die tausendschöne Tina hier schon festgestellt hat (sind die Bilder aber nicht wundervoll geworden?)

In der kühleren morgendlichen Luft hielt sich dieser Lemon Frozen Yogurt Cheesecake aber sehr wacker.

Probiert haben wir ihn natürlich erst nach dem Anschnitt und den Fotos und diese sehr zitronige, fruchtige Cheesecake-Eistorte ist ein Traum. Sooo frisch, zitronig und einfach ein tolles Sommerdessert, denn er kann ja eine gute Weile im Voraus zubereitet werden.

Ein Boden aus Haferflockenkeksen, ein Cheesecake-Eis mit viel frischer Zitrone, griechischem Joghurt und Frischkäse, ein Himbeerspiegel aus süßen, reifen Beeren, die in Rosenzucker gewälzt werden.

Apropos Rosenzucker – wenn ihr nach Heidelberg kommt, statt bitte unbedingt der l’Epicerie einen Besuch ab, denn dort habe ich diesen auch gekauft.
Das Geschäft der netten und unaufdringlichen Französin ist ein einziger Einkaufshimmel, Gewürze, Öle und Essige nur vom allerfeinsten, tolle Bücher, wunderschöne nordafrikanische Keramik, feinste Schokoladen. Ich bin mindestens eine Stunde nicht aus dem Laden rausgekommen und habe ordentlich eingekauft.
So einen schönen, bestens sortierten und liebevoll geführten Laden habe ich schon sehr lange nicht mehr gesehen.

Auf die Idee für diesen Frozen Yogurt Cheesecake bin ich gekommen, als ich eine Folge Glamour Puds mit Eric Lanlard gesehen habe, in der er ein wunderbares Vacherin Glacé zubereitet hat, das ich so gerne nachgemacht hätte. Allerdings hab ich nirgendwo genau dieses Rezept gefunden und dachte mir dann einfach eine kleine Eistorte selbst aus. Einen Frozen Yogurt wollte ich eh unbedingt machen und für Cheesecakes bin ich ja immer zu haben.
Allerdings – länger als 2, maximal 3 Tage würde ich ihn nicht eingefroren lassen, die Konsistenz büsst dann etwas ein.

Von den anderen Tagen, den misslungenen Rezepten, hässlichen Fotos, Dramen in der Küche gibt es aber demnächst auch noch etwas hier zu lesen… denn alles hat seine Daseinsberechtigung, die schönen und perfekten Tage und auch die grauen, langweiligen, an denen vielleicht auch noch alles misslingt, was man anpackt.

Genießt die schönen Tage, in vollen Zügen!

Zutaten für eine kleine Springform von 18 cm:

Für den Boden:
100 g Hobbit Kekse oder andere Kekse mit Haferflocken
45 g Butter, zerlassen

Die Kekse in einem Mixer zerkleinern, mit der zerlassenen Butter mischen. Den Boden einer eingefetteten Springform damit auskleiden.

Für den Lemon Cheesecake Frozen Yogurt:
Schale und Saft von 2 Zitronen
90 g Zucker
1oo g Frischkäse
250 g griechischer Sahnejoghurt

Zitronensaft und -schale mit dem Zucker erhitzen, bis sich dieser aufgelöst hat. Abkühlen lassen. Mit dem Schneebesen gut mit den restlichen Zutaten verquirlen, in die Eismaschine füllen und nach Anleitung frieren lassen.

Für den Himbeerspiegel:
120 g Himbeeren + ein paar zum Dekorieren
25 g Zucker
1 Blatt Gelatine

Gelatine in kaltem Wasser auflösen. Himbeeren zerdrücken, mit dem Zucker ganz kurz erhitzen, sofort durch ein feines Sieb passieren und gut mit der Gelatine verrühren, ganz abkühlen lassen.

Die Eismasse auf dem Keksboden verteilen, glattstreichen, dann den Himbeerspiegel gleichmäßig darauf verteilen und noch für mindestens 1 Stunde in den Tiefkühler stellen.

Wenn das Törtchen ganz durchgefroren ist, unbedingt rechtzeitig vor dem Servieren rausholen, sie muss ungefähr eine Viertelstunde noch stehen.

Print Friendly

Mehr davon!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Kuchen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Lemon Frozen Yogurt Cheesecake mit Himbeerspiegel

  1. Eva sagt:

    Das ist wirklich eine Verkettung besonders glücklicher Umstände! Gerade gestern haben wir auch versucht, etwas Gefrorenes zu fotografieren… was soll ich sagen, das fiel eher in die andere Kategorie. 😉
    Zu schade, dass ich nicht so schnell nach Heidelberg kommen werde. Der Laden klingt nach einem Traum!
    Liebe Grüße,
    Eva

  2. Da schreibst du was mit dem unfotografierbaren Eis! Letztens hab ich ein wirklich gutes Dessert gemacht, noch dazu was Warmes, dazu Eiskugeln. Ich hab den Teller zum Fotografieren auf den Balkontisch gestellt, hab die Kamera geholt und schon konnte ich das zerfließende Eis knipsen. :/
    Bei dir sind die Fotos wirklich toll gelungen!
    Verrätst du noch, wie groß die verwendete Tortenform ist?

  3. Sandra Gu sagt:

    Ein toller Kuchen der genau meinen Geschmack trifft!

    Fotografieren im Garten fällt hier leider aus, aber Du erinnerst mich daran, dass ich es mal auf dem Balkon versuchen wollte. Könnte lustig werden, für alle die da abends vorbei spazieren und fahren 😉

    Und in dem Laden werde ich auf alle Fälle mal vorbei schauen, danke für den Tipp.

  4. ninive sagt:

    da hätt ich gerne ein Stückchen von versucht…. bis ich mich an sowas wacge vergehen vermutlich noch ein paar Jahre!

  5. Wow das sieht ja mega lecker aus. Mhhhh <3 Toll gemacht.

    Liebe Grüße

    Charlotte von Important Part

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.