Motivationslos, einen Salat im Gepäck und es wird wieder mit Wasser gekocht

Share

Pfffffft, bei mir ist gerade die Luft raus wie bei einem schlaffen Ballon.

Im Job, hier im Blog, beim Sport, die Wäsche und der Haushalt, mich plagt das alljährliche Motivationsloch vorm Urlaub.

Noch eineinhalb Wochen, die sich endlos wie Kaugummi ziehen.
In denen man das Gefühl bekommt, man hätte noch niemals im Leben eine Pause vom Alltag so nötig gehabt wie diese und sich ein tretmühlenartiges Gefühl manifestiert.

Täglich grüßt das Murmeltier und ich fühle mich in Die Weichen Uhren von Dalí katapultiert, zäh tröpfeln die Tage und Stunden, manchmal sogar die Minuten, vor sich hin.

Irgendwie muss aber auch diese Zeit noch vorbeigehen und ich habe auch noch zwei Dinge, die ich unbedingt hier loswerden möchte.
Also raffe ich mich auf, bearbeite noch ein paar Bilder, schreibe diesen Artikel.
Wieder ist eine Weile vergangen und der Urlaub wieder ein Stückchen näher.

Und hier kommen wir von den Weichen Uhren zur Weichen Konstruktion mit gekochten Bohnen – wie passend!

Denn dieser Salat mit  weißen gekochten Bohnen, Tomaten, Rucola und Radicchio von Petra ist umwerfend gut und passt zur momentanen Tomaten-Hochsaison.

Es gab ihn letztes Jahr schon bei uns, dieses Jahr ebenfalls und es wird ihn auch nächstes Jahr wieder geben (da ist es ja schon wieder, das Murmeltier…), denn er ist geschmacklich wirklich toll und geht sowohl als Beilage als auch als Hauptgericht durch, denn durch die weißen Bohnen ist er ziemlich sättigend.

Allerdings wird er von Mal zu Mal abgeändert und entfremdet sich dem Original immer ein Stückchen mehr… dieses Mal hab ich die Tomaten mit mehr Hitze gebacken und den Salat mit etwas Ajvar aromatisiert.
Die Tomaten werden mit Kräutern, Zucker und Salz bestreut und im Ofen gebacken – gibt ein himmlisches Aroma!
Der Salat ist außerdem vegan.

Weil man viel Wasser braucht, um die Bohnen einzuweichen und zu kochen und weil das auch ein ausgesprochenes Sommerrezept ist, möchte ich damit meinen zweiten Eintrag zu Uwes Blogevent „Wir kochen alle nur mit Wasser“ einreichen.

Mehr Wasser! Uwe, wir schaffen noch die 200, oder??

HighFoodality Blog-Event Wir kochen alle nur mit Wasser

Die Zutaten für den Salat (hier meine Version, das Original findet ihr hier bei Petra von Chili und Ciabatta):

1 kg reife, aromatische Tomaten
3-4 Zweige Thymian
Zucker
Meersalz
1 TL abgeriebene Zitronenschale
250 g getrocknete dicke weiße Bohnen, über Nacht eingeweicht (normale gehen natürlich auch)
300 ml Gemüsebrühe
3 EL Balsamico
1-2 EL Ajvar
2 EL Orangen- oder Zitronensaft
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
7 EL Olivenöl
1 kleiner Radicchio
1 Bund Rucola

Die Bohnen kochen, bis sie weich sind (das dauert bei mir jedes Mal unterschiedlich, kommt auf das Alter der Bohnen an).
Thymianblättchen abzupfen. Tomaten in dicke Scheiben schneiden, etwas trockentupfen. In eine große Auflaufform geben. Thymian mit 1 EL Zucker, 2 TL Meersalz und der Zitronenschale gut vermischen, die Tomaten damit bestreuen. Bei 170° ca. 50 Minuten im Ofen rösten.
Schalotte fein würfeln, mit Essig, Zitronensaft, etwas Salz, Pfeffer und Zucker sowie dem Ajvar verrühren, dann 4 EL Öl unterrühren. Bohnen abtropfen lassen und noch heiß mit dem Dressing vermischen.
Rucola und Radicchio in mundgerechte Stücke zupfen, Tomaten aus dem Ofen nehmen, mit 3-4 EL Olivenöl beträufeln und auf einer Platte verteilen. Bohnen mit den Blattsalaten mischen und über die Tomaten geben.
Der Salat schmeckt am allerbesten lauwarm, geht aber auch kalt sehr gut.

Print Friendly

Mehr davon!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Salate, Vegetarische Hauptgerichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu Motivationslos, einen Salat im Gepäck und es wird wieder mit Wasser gekocht

  1. ninive sagt:

    Was für ein schöner Salat, den würde ich jetzt- trotz bereits gehabtem Abendbrot- sofort essen. Nur wo nehm ich die Zeit zur Zubereitung her, jetzt wo alle anderen im Urlaub sind und ich die Stellung halten muß?- Seufz… na, die eineinhalb Wochen schaffen wir noch, gut zu wissen ich bin nicht alleine!

  2. Micha sagt:

    Britta! Britta! Britta! Du schaffst es! Zielgerade!

    Und haust nebenher wirklich hübsche Bilder raus!

  3. Susanne sagt:

    Ein wunderbarer Salat. Und dann das Foto, das letzte – toll!

  4. Kathrin sagt:

    Durchhalten! Es ist doch dann auch schön in den Urlaub zu fahren wenn alle anderen wieder zurück kommen. Kompliment für den schönen Salat, der so gar nicht nach Motivationstief aussieht!

    • Britta sagt:

      Ich muss auch gestehen, die Bilder hab ich schon vor einer kleinen Weile gemacht 😉 gut wenn man immer einen kleinen Bunkervorrat hat.

  5. Eva sagt:

    Ach Britta, ich kann dich soo gut verstehen. Mir geht es derzeit auch so. Ich fühle mich wie ein Hamster… und mein Urlaub ist noch vier Wochen hin!
    Danke für den Salat. Vielleicht kann der mir die Wartezeit versüßen. 😉

  6. Corinne sagt:

    Liebe Britta

    Ich wünsche dir noch etwas Durchhaltevermögen. Der Urlaub rückt jeden Tag ein wenig näher…Dafür kannst du dich noch darauf freuen.

    Der Salat sieht sehr lecker aus.

    Liebe Grüsse,
    Corinne

  7. Sybille sagt:

    ….bitte einen Teller für mich! 🙂
    …und schönen Urlaub..ganz bald!

  8. Verena sagt:

    Ganz köstliche sieht der aus!
    Das Motivationsloch-Problem kenne ich sehr gut, Urlaub ist aber auch grundsätzlich einfach viiiiiel zu kurz! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.