Nachgekocht: Spaghetti mit Trüffelschaum und Jakobsmuscheln

Lieber Robert,
nachdem man letztens auf lamiacucina  beunruhigende Worte lesen musste, die “beste Tage vorbei” und “Konsequenzen ziehen…” beinhalteten, liefen mir erst mal  kalte Schauer der Angst über den Rücken.

Für mich einer der inspirierendsten und tollsten Blogs mit bewundernswertem chemischem Fachwissen, Kreativität, Sprachwitz und großem handwerklichem Können sowie beneidenswerter Geduld des Verfassers.
Da werden filigrane Teigtäschlein gebastelt, die mich schon beim Hinsehen nervös machen.

Gerade zuletzt wieder zwei deiner wundervollen Nudel-gepaart-mit-Trüffel-Rezepte nachgekocht, denen wir schmachtend erlegen sind. Hier stimmt einfach alles – Textur, Zusammenstellung, Geschmack. Schlichte Perfektion.

Diese wundervollen Tagliatelle mit Trüffelschaum haben uns sehr begeistert und auch die feine Alfredo Version, die letzte Woche wiederbelebt wurde, hat uns ins Schwärmen versetzt.
Solche Gerichte kann man gar nicht oft genug wiederauferstehen lassen.

Die Spaghetti zum Trüffelschaum haben wir natürlich auch selbstgemacht und noch um ein paar sautierte Jakobsmuscheln ergänzt, es ist ja schließlich gerade Weihnachtszeit und man gönnt sich ja sonst nichts *räusper*.
Hätte es nicht unbedingt gebraucht, war aber wunderbar gut.

Lieber Robert, ich bin mir sicher, dass du die beängstigenden Worte gar nicht ernst gemeint hast und freue mich auf weitere Rezepte von dir, die mich immer wieder staunen und andächtig bewundern lassen.

Ich krieg zwar nichts von KitchenAid, aber ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass der passende Nudelvorsatz einen Heidenspaß macht. Man braucht keine zweite Person, es geht supereinfach und schnell, ohne jeglichen Kraftaufwand oder große Koordination und ist einfach eine Freude, mit diesem Teil Nudeln zu machen, natürlich besonders an langen Winterabenden.

Rezept? Gibt es hier heute keines, ihr wisst ja, wo ihr es findet :-)

Print Friendly

Mehr davon!

Dieser Beitrag wurde unter Fisch, Pasta abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Nachgekocht: Spaghetti mit Trüffelschaum und Jakobsmuscheln

  1. Hübscher roter Pulli zur roten Kitchen Aid ;-) Meine KA ist weiß (ich hab auch einen weißen Pulli) … und von diesem Pasta-Aufsatz bin ich begeistert und finde, dass er die Pastazubereitung wesentlich vereinfacht.

  2. WildeHenne sagt:

    Beängstigende Worte… Du sagst es. Mir ist auch der Schreck in die Glieder gefahren. Aber ich habe gedacht, ich lasse mir nichts anmerken – irgendwer musste ja einen kühlen Kopf in der Notsituation bewahren ;-)
    Ja, Nüdeli selbstgemacht, ist halt einfach schon eine Freude. Deine Spaghetti auch. Ich hab eine Hand-Maschine, das heisst, ich muss von Hand kurbeln. Tagliatelle mache ich öfters selber, an die Spaghetti habe ich mich bislang noch nie getraut. Deine Bilder aber machen Mut.

  3. Sybille sagt:

    Vielleicht sollte ich mir doch auch mal eine Küchenmaschine zulegen.
    (Ich will auch solche Spaghetti!)
    Ich mach schon ewig rum und überlege immer noch….

    Der Robert…ja der macht schon gelegentlich mal solche Sprüche…. ich habe ihn aber im Verdacht.. er will uns nur Angst einjagen!

    Grüßle :)

  4. lamiacucina sagt:

    was soll ich dazu sagen ? Ganz einfach Danke. Und: Schöner Pullover ! Kommt Zeit kommt Rat. Morgen bin ich jedenfalls noch am Kochen, Tortelloni mit Fondutafüllung :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>