Sommerfrische: Erdbeer-Charlotte mit Basilikum-Zitronen-Joghurtmousse

Share

Endlich.
Letzte Woche Sommerabende, lau, fast schon ein wenig zu heiß, mit richtiger Biergartenstimmung,  lange draußen sitzen und allem was dazu gehört, für mich heißt das leider immer auch inklusive einiger dicker Mückenstiche.
Erntezeit, Kirschen, Johannisbeeren, Erbsen, Gurken wollen geerntet werden und Horden von Staren ziehen gerade laut zeternd und quietschend umher, bei uns dürfen sie gerne die oberen Kirschen fressen, denn da kommen wir eh nicht dran, warum so geizig sein, Geiz ist nämlich nicht geil, sondern doof.
Ein kleiner Dschungel von Rosa Mohn, Lavendel, duftende Wicken und viele Rosen blühen um die Wette, meine Kapuzinerkressen explodieren vor orangen, gelben und pinken Blüten,  jeden Tag staune ich momentan über neue Schönheiten und kleine Wunder in meinem Garten.

Auch wenn heute das Wetter schon wieder ein wenig umgeschlagen hat, jetzt ist es Zeit für einen richtig hübschen, richtig frischen Sommerkuchen mit Erdbeeren!
Basilikum passt nämlich nicht nur zu Tomaten perfekt, sondern auch zu Erdbeeren. Ein süßes Pesto mit Basilikum, Zitrone und Mandeln ist eine sehr feine Ergänzung zu den roten Beeren und das gab es bei mir schön öfter.

Hier habe ich  den Basilikum in einer zitronenfrischen Joghurtmousse untergebracht, auf einen leichten Biskuitboden gepackt, mit Löffelbiskuits ummantelt und mit frischen Erdbeeren getoppt.
Basilikum steht momentan kurz vor der Blüte und ist jetzt am aromatischsten, deshalb sollte man jetzt so viel wie möglich von dem herrlich duftenden Kraut ernten.

Ich habe die etwas weicheren, französischen Löffelbiskuits dafür genommen, sie sind etwas kleiner als die normalen und müssen so nicht gekürzt werden, außerdem mag ich die weichere und fluffige Konsistenz viel lieber. Wenn ihr keine bekommt, gehen natürlich auch normale, diese müssen dann aber etwas zurechtgeschnitten werden.

Für den Biskuitboden (ergibt in einer 18-er Springform zwei Böden, ich habe einen dickeren gebacken und in der Mitte durchgeschnitten):
3 Eier
110 g Zucker
140 g Mehl
1 TL Backpulver

Ofen auf 175° vorheizen. Das Mehl durchsieben und mit dem Backpulver vermischen. Eier mit Zucker ca. 15 Minuten in der Küchenmaschine schlagen, bis eine sehr luftige Masse entstanden ist. Das Mehl unterheben, nicht mehr lange rühren, nur bis alles gerade so verbunden ist.
In eine Springform, bei der der Boden mit Backpapier ausgelegt wurde, einfüllen und auf mittlerer Schiene ca. 40-45 Minuten backen. Auskühlen lassen, aus der Form lösen und einmal in der Mitte durchschneiden, so dass man zwei dünnere Böden hat. Der zweite Boden kann eingefroren werden.

Für die Creme:
200 g griechischer Sahnejoghurt
120 ml Schlagsahne
abgeriebene Schale von 3/4 Zitrone
20 g Basilikum
90 g Zucker
3 Blatt Gelatine
2 El Schmand
Sahnejoghurt mit Zucker, Schmand, Zitronenschale und Basilikum im Blender fein pürieren.
Gelatine in einem kleinen Töpfchen mit 2 EL Wasser erwärmen, bis sie aufgelöst ist, Topf vom Herd nehmen, 2 EL der Basilikumcreme unterrühren und diese Mischung dann zügig in die Creme rühren.
Für ca. 40 Minuten kalt stellen, wenn die Creme anfängt zu gelieren, die Sahne steif schlagen und unterheben.

Zum Fertigstellen:
ca. 180 g Löffelbiskuits, möglichst weiche
1 EL Puderzucker
Erdbeeren und einige Basilikumblättchen zum Garnieren

Den Puderzucker mit einigen Tropfen Wasser verrühren, so dass eine möglichst dicke und klebrige Paste entsteht.
Die Löffelbiskuits mit je einem kleinen Klecks Zuckerguss am Biskuitboden rundherum „festkleben“.  Mit der Mousse füllen, glattstreichen und mit frischen Erdbeeren und ein paar Basilikumblättchen garnieren. Wenn man einen dünneren Boden hat und dementsprechend oben mehr Creme, kann man auch erst einen Tortenring locker darumlegen, außen die Biskuits rundherum platzieren und dann die Mousse daraufgeben, ich wollte allerdings einen etwas dickeren Boden. Die Charlotte im Kühlschrank aufbewahren.

Print Friendly

Mehr davon!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Dessert, Gebäck, Kuchen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Sommerfrische: Erdbeer-Charlotte mit Basilikum-Zitronen-Joghurtmousse

  1. Wunderschön! Deine Fotos machen immer arg Appetit.
    Erdbeeren und Basilikum sind ein Dream Team, das du ganz toll in Szene gesetzt hast.

  2. Julia sagt:

    Sonnenbrand bekämpft man ja am besten mit Joghurt. Hat keiner gesagt, ob der äußerlich oder innerlich angewendet werden muss… also her mit dem schönen Kuchen!
    Liebe Grüße!
    Julia

  3. Micha sagt:

    Ein echtes Bilderbuch-Törtchen!

  4. Eva sagt:

    Warum habe ich bloß noch nie eine Charlotte gebacken? 😉 Très chic!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.