Komm mit mir in meinen Garten…

Habt ihr Lust auf einen kleinen Gartenrundgang?
Dann los… ich hab gerade so eine unkreative Phase und kaum Lust zum Schreiben und Essen fotografieren, nutzen wir doch mal die Zeit für einen kleinen Besuch im Garten, denn ein paar Bilder sind so viel schöner als nur davon zu lesen, oder?
Es ist gerade so schön hier und obwohl ich manchmal fluche und am liebsten über alles eine dicke Schicht Rindenmulch kippen würde, liebe ich doch meinen täglichen Rundgang und freue mich über viele bunte Blüten, nektarsammelnde Bienen und erntereifes Gemüse.

Weniger freue ich mich über die momentane Mückenplage, nach dem milden Winter und dem extrem nassen Wetter der letzten Wochen aber die logische Konsequenz. Die Stiche haben auch nichts mehr gemein mit den Mückenstichen, die man so von früher kennt, sie sind dick, hart und tun furchtbar weh.
Auch nicht so schön, dass wir dieses Jahr von unserem riesigen Kirschbaum so gar nichts hatten außer Dreck, die Kirschen sind am Baum verfault, verschimmelt und von massenhaft Fliegen befallen…

Trotz allem, das Schöne überwiegt. Und macht mich glücklich.
Der kleine Teich, in dem jedes Jahr die seltene Wechselkröte brütet und uns mit ihrem Getrillere anschreit… Und mit den schönen Seerosen, die von Juni bis September dauerblühen…
Der Gemüsegarten, einiges ist schon abgeerntet, Bohnen, Gurken, Zwiebeln und Tomaten sind jetzt am reifen.

Lavendel, Rosen und der schon verblühte Dschungel aus rosa Mohn, von dem ich mich nicht trennen kann, denn auch die Samenkapseln sehen so hübsch aus:

Duftende rosa Wicken, die bis zum Herbst unermüdlich blühen:

Sommerflieder, auch Schmetterlingsstrauch genannt und den Namen trägt er zu Recht, Schmetterlinge, Bienen, Hummeln, der Strauch ist ein Dauerbrenner bis zum Herbst und duftet herrlich:

Totgeglaubte leben länger… diese Clematis hatte ich eigentlich nach dem letzten, extrem trockenen Jahr schon abgeschrieben, aber da ist sie wieder, mit ihren hübschen lila-weißen Blüten:

Äpfel? Wird es dieses Jahr genug geben, fast alle Zweige an den Spalierbäumchen hängen brechend voll…
Notiere: muss unbedingt rechtzeitig über Kuchen und Verwertungsmöglichkeiten nachdenken!

Und noch ein Sorgenkind, den kleinen Magnolienbaum haben wir letztes Jahr umgesetzt und gezittert, ob er es wohl überlebt hat… mit Mühe und Not hat er dieses Jahr ganze 3 Blüten und jetzt ein paar wenige grüne Blätter rausgequetscht. Wir hoffen auf nächstes Jahr, Magnolien sind eben kleine Diven.


Geißblatt… wuchernd, egal wie sehr man es zurückschneidet, es kommt wieder mit voller Macht und duftet mit dem Nachbarn Lavendel um die Wette!

Gingko. Soll ja das Gedächtnis verbessern, ich schau mir seine hübschen Blätter lieber an…

Guten Morgen, Schönheit.
Die Morgensonne sucht sich gerade langsam ihren Weg und ich freue mich, heute einen freien, sonnigen und warmen Tag mit dir, in dir verbringen zu dürfen.
Euch wünsche ich eine schöne und entspannte Restwoche!

 

 

Print Friendly

Mehr davon!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Komm mit mir in meinen Garten…

  1. Micha sagt:

    Einen wunderschönen Gartenurlaubstag, liebe Britta!

  2. *hach* da ist er ja, der versprochene Garteneinblick! Wunderschön hast Du es und so gepflegt. Bei uns ist es doch etwas ähem… verwildert… 🙂
    Unseren Kirschen geht es gut, nur meine Kräuter haben sehr unter dem ständigen Regen gelitten. Mir sind das Bohnenkraut und zwei Korianderpflanzen kaputtgeregnet worden 🙁

    • Britta sagt:

      Das täuscht, das Unkraut ist nur schön kurz gemäht 😀 so langsam erholt sich es hier auch vom vielen Regen 🙂

  3. Jens sagt:

    Schön hast du es.

    PS: Falls in den nächsten Tagen ein paar Kirschen fehlen, dann war ich das 😉

  4. Julia sagt:

    Was für ein Garten! Sehr schön hast Du es! Ein Apfeljahr ist es bei uns auch, Zwetschgen werden wir auch genug haben und sogar die Kirsche beschert uns eine reiche Ernte. Da hatten wir letztes Jahr überhaupt nichts, man kann nicht alles haben, nicht wahr?
    Liebe Grüße!
    Julia

    • Britta sagt:

      Genau. Wir können ja schon mal nachdenken, was wir mit der Apfelschwemme dann anfangen 😉 Birnen hab ich auch so einige am Baum…

  5. Dennis Decker sagt:

    Schöne Bilder. Und zarte blaue Blumen (weiss nicht, wie sie heissen)

  6. zorra sagt:

    Oh wie schön. So grün! Der Rasen ein Traum. Leider gedeiht nicht immer alles so wie man sich es wünscht. Aber wie du schreibst das Schöne herrscht meist vor. Gerne schaue ich wieder mal in deinen Garten!

    • Britta sagt:

      Bei uns war ja auch superviel Regen, auch an den Felder blüht es momentan total schön, so grün und blühend ist es normal im Juli hier auch nicht unbedingt 😉

  7. Claudia sagt:

    zu gerne komme ich mit in deinen Garten. Ein tolles Fleckchen hast du da. Und zu den Äpfeln – ich habe neulich ein gebranntes Apfelpüree gegessen, das war sensationell.
    liebe Grüße
    Claudia

  8. Ein wunderschöner und gepflegter Garten!
    Habt ihr auch genug Zeit, um die Liege gepflegt zu frequentieren? Die schaut so verdächtig ungenutzt aus.

    • Britta sagt:

      Nöö, die wird auch fleißig genutzt, sowohl von mir als auch vom Kater, oder von uns beiden zusammen 😀 was nutzt der schönste Garten, wenn man sich nicht auch darin erholt? Ja, er ist relativ gepflegt inzwischen, aber weit von perfekt entfernt und das möchte ich auch gar nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.