Danke Heike!

Share

Da macht man bei einem Gewinnspiel  mit und merkt es noch nicht mal.

Auf einmal hat man dann etwas gewonnen, obwohl man noch nicht mal die richtige Lösung parat hatte und die Verwirrung ist komplett.

Wenn sich die erste Konfusion gelegt hat, darf man dann zum Freuen übergehen – juhu! Gewonnen!

Sehr gespannt war ich und wurde mit einem wunderschönen Paket überrascht. Das auch ausgerechnet an einem Tag kam, an dem ein bisschen Trost nicht hätte besser kommen können.
Heike, kannst du Gedanken lesen?
Liebe Frau von Au, vielen, vielen Dank für dieses wunderschöne Päck!

 

Darinnen waren wundervolle Dinge, die alle genau meinen Geschmack getroffen haben, Mangoessig (schon getestet und zum Niederknien!), kaltgepresstes Traubenkernöl, schwäbische Nudeln vom Bauernhof, Stachelbeer-Kirsch-Marmelade, Himbeersirup und etwas, von dem ich noch rausfinden muss, was es ist und wie ich das am besten zubereite – Riebele.

Kann mir hiermit jemand helfen?  Dass es lecker sein wird, dessen bin ich mir ganz sicher, ich liebe die schwäbische Küche.
Auch Linsen mit Spätzle. Und Sössle drüber.

Übrigens:
Ich bin schon ein Carnivore, allerdings in Maßen. Und wenn, möchte ich gerne Fleisch aus guter Haltung und in guter Qualität.

Gemüse und Obst liebe ich aber über alles, schon von klein auf und das schlägt sich hier wohl augenscheinlich nieder 😉
Und deshalb jetzt geh ich einen Salat machen, mit Mangoessig.

Print Friendly

Mehr davon!

Share
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Danke Heike!

  1. Birdie sagt:

    Riebele sind zumindest in Franken eine Suppeneinlage. Ich liebe sie und mache sie vor allem Winter sehr häufig!

  2. Micha sagt:

    Du meine Güte, warum habe ich nur nicht mitgeraten? Blöder Fehler, ganz ganz blöder Fehler!

  3. Heike sagt:

    Hach das freut mich aber, dass ich dich damit ein wenig glücklicher machen konnte! 🙂
    Sind alles Produkte von ganz kleinen Herstellern hier „ums Eck“ – für eine Vorderpfälzerin ein Paket zu schnüren, ist nämlich gar nicht so einfach:
    Ihr habt doch alles!

    Die Riebele passen tatsächlich gut als Suppeneinlage oder auch als Nudelsalat.

    Küssle
    Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.