Entsetzen

Eigentlich hätte hier heute ein Kuchen veröffentlicht werden sollen.
Ich fühle mich aber gerade nicht in der Lage, angesichts der neuen Terroranschläge in Paris Bilder eines Kuchens in die Welt da draußen zu setzen. Auch wenn sie vielleicht gerade etwas Schönes gebrauchen könnte.
So viel Hass und Grausamkeit erfüllen mich mit nacktem Entsetzen.
Der Gedanke, dass diese erneuten Anschläge noch mehr Hass auf der Gegenseite schüren werden, ebenso.

Mir fehlen heute Morgen einfach die Worte.
Meine Gedanken und mein Mitgefühl gelten Frankreich, allen Betroffenen, Angehörigen und Bürgern.

Print Friendly

Mehr davon!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Entsetzen

  1. Liebe Britta, ich bin sicher, du sprichst nicht nur mir, sondern vielen von uns aus dem Herzen. Danke dafür.
    Viele Grüße, Dirk

  2. DANKE, liebe Britta, du sprichst mir aus der Seele!

  3. Kathrin sagt:

    Liebe Britta, danke für diese treffenden deutlichen Worte zu diesem schrecklichen Ereignis. Ich habe zwar heute bei mir selbst einen Post veröffentlicht als wäre nichts gewesen aber mit sehr gemischten Gefühlen und irgendwie ein bisschen widerwillig. Es ist schön dass sich Foodblogger auch über andere Themen austauschen als über Essen und Genuss. Viele Grüße
    kathrin

  4. Katharina sagt:

    Mir fehlen die Worte, danke, dass du welche gefunden hast. LG

Schreibe einen Kommentar zu Dirk Staudenmaier Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.