Safran-Kokoseis mit Pistazien

Endlich, zumindest kurz hat es fast tropische Temperaturen und warme Nächte.
Ist sicher auch bald wieder vorüber, aber solange ist Zeit, sich dem sommerlichen Müßiggang hinzugeben.
Viel gibt es da bei uns nicht, mal wird gegrillt mit einem schlichten Sommersalat, mal gibt es Salat, als Dessert nur frische, süße Früchte oder ein Eis.
Aber ich finde, mehr braucht es auch nicht. Nie sind Tomaten aromatischer, Melonen saftiger, Beeren und Pfirsiche süßer.

Das Eis darf dann momentan auch gerne etwas tropisch angehaucht sein, bei küchengötter.de bin ich auf dieses schöne Kokos-Safraneis gestoßen, das ich dann noch ein wenig abgeändert habe. Ein paar gehackte Pistazien dazu, ein paar Späne von der frischen Kokosnuss.

Beim Probieren ist mir dann aufgefallen, dass das ein perfektes Dessert zu einem orientalischen oder indischen Menü sein könnte.
Dazu dann vielleicht noch ein paar exotische Früchte, im Winter kann ich mir das Ganze auch toll mit Granatapfelkernen vorstellen, optisch und geschmacklich!

Lust auf noch mehr Eisrezepte? Hier werdet ihr fündig:
Marillen-Safransorbet und Joghurteis mit karamellisierten Pistazien von Ellja
Zorras tolle Eisrezeptsammlung
Sterneverdächtige Eiskreationen von Eline
Traumhafte Pastellsorbets von der Küchenschabe
Basilikumeis ganz ohne Farbverlust bei Frau Ziii
Südfrankreich in der Eismaschine, Lavendeleis von Micha
Karamelleis aus simplem Würfelzucker bei Robert

Zutaten:

200 ml Sahne
300 ml Kokosmilch
90 g Zucker
1 Handvoll grob geraspelte frische Kokosnuss
1 Döschen Safran
1 Handvoll Pistazien, ungesalzen, geschält, gehackt

Sahne, Kokosmilch, Zucker und Safran in ein Töpfchen geben und aufkochen. 10 Minuten köcheln lassen.
Abkühlen lassen, dann für mindestens 2 h in den Kühlschrank stellen.
Pistazien in einer Pfanne ohne Fett leicht goldbraun rösten.

Die Mischung in die Eismaschine geben und nach Anweisung zubereiten. Kurz vor Ende der Zubereitungszeit die Kokosraspeln und die Pistazien unterrühren.

Print Friendly

Mehr davon!

Dieser Beitrag wurde unter Asiatisch, Dessert abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Safran-Kokoseis mit Pistazien

  1. Schokozwerg sagt:

    An Indien dachte ich sofort. An Sommer sowieso. Und jetzt schmelze ich dahin, ohne Eis mit Blick auf’s Eis. Sehr fein 🙂

  2. lamiacucina sagt:

    Der Sommer kann gar nicht lang genug sein, um all die leckeren Eisrezepte zu probieren !

  3. Sybille sagt:

    Jetzt macht mich doch tatsächlich ein Eis an…das will echt was heißen! Schaut hinreißend aus!!

    • Britta sagt:

      Eigentlich bin ich auch nicht so der Eisesser. Seit ich eine Eismaschine habe, macht mir Eis allerdings viel mehr Spaß, man kann es ja dann genauso gestalten, wie man es gerne mag 😉

  4. Ich bin auch nicht so die Eisesserin, dafür umso lieber die Eismacherin 😉 Für mich gibts dann immer ein Probier-Löffelchen. Dein Rezept merke ich mir für meine nächsten Versuche.

  5. Eline sagt:

    Schönes Rezept,
    erinnert mich an indisches Kulfi, das ich so gerne esse.

  6. das tät ich gerne am Wochenende nachmachen, wieviel ist denn ein Döschen Safran :-)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.