Missgeschicke

Was vom Kuchen übrig blieb…

Diesen entsetzlichen Haufen, den ich heute fabriziert habe, möchte ich euch nicht vorenthalten. Ich musste eben beim Anblick des Fotos noch mal herzlich lachen.

Es handelt sich bei diesem appetitlichen Kerlchen um den bei uns sehr beliebten, saftigen und zimtig-würzigen Pfälzer Rotweinkuchen.
Zu saftig in diesem Fall, die Hälfte blieb nämlich in der Form hängen, noch dazu hatten sich sämtliche Schokoladenstückchen unten in der Form anscheinend verabredet und klebten da wie nichts Gutes.
Ich habe dann noch versucht, die Optik durch eine Schokoladenglasur zu retten und die herausgebrochenen Stücke quasi wieder zusammenzukleben, wie zu sehen, ist hier allerdings wirklich rein gar nichts mehr rauszuholen.

Falls sich der Kuchen, oder insbesondere die Schokoladenstückchen, gedacht haben, sie könnten damit ihrem Schicksal entgehen, haben sie sich aber getäuscht.
Der Geschmack ist nämlich vorzüglich, saftig, schokoladig, würzig, also Augen zu und durch.

Shit happens, bei Backwaren bei mir halt gerne mal etwas öfter.
Und bei diesem Kuchen besonders oft, mal gelingt alles, mal beschließt die Schokolade, sich wie Pattex zu verhalten.

Ich wünsche allen Lesern noch einen wunderschönen und friedlichen 4. Advent ohne kulinarische und auch sonstige Missgeschicke :-)

Print Friendly

Mehr davon!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Missgeschicke

  1. Juliane sagt:

    Sehr lustig zu lesen :-) Deine Beschreibungen: zimtig-würzig, saftig, schokoladig haben mich allerdings sehr neugierig auf das Rezept dieses Kuchens gemacht….

    Bisher waren Deine Rezepte eine wirklich tolle Bereicherung für mich. Mach also bitte weiter so!

    Wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2012. Bin schon gespannt, was Du da alles kochen wirst.

    Liebe Grüße,
    Juliane

    • Britta sagt:

      Juliane, das Rezept kommt irgendwann noch, aber mit einem appetitanregenderem Bild.
      Das ist der Lieblingskuchen von Herrn K. ;-) aber so krieg ja keiner Lust zum Nachbacken.

      Vielen lieben Dank Juliane, das freut mich sehr und ich wünsche dir natürlich auch schon mal ein wunderschönes Fest und ein tolles neues Jahr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>