Weihnachtliche Gewürz Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Knarrr… Ächzzz… Quiiiietsch…
Hier öffnet sich heute das 11. Türchen des kulinarischen Adventskalenders und dahinter verbirgt sich eine dunkle, süße, warme Überraschung.

 

Ich freue mich sehr, mit meinem Blog dieses Jahr das allererste Mal an Zorras legendärem Adventskalender teilnehmen zu dürfen, den ich letztes Jahr nur aus der Ferne bewundert habe.

Voll viele und voll tolle Gschänkli gibt es wieder wie jedes Jahr, wer hier nicht mitmacht, ist selbst schuld!

 

 

Ausgedacht für euch heute habe ich mir etwas mit einem meiner Lieblingswerkstoffe,  Schokolade.

Dunkel, süß und herb, verführerisch und sündig, zartschmelzend, tröstend…. es gibt wenig, das mich immer wieder so fasziniert wie Schokolade.

Es wird euch daher nicht wundern, dass der wundervolle Film “Chocolat” mit Juliette Binoche und Johnny Depp zu meinen absoluten Lieblingen gehört.
Voller kleiner Geschichten und Dramen, die jedoch fast alle eine gutes Ende finden, voller Versuchungen und Verführungen, manchmal durch Schokolade, manchmal durch Menschen.

Meine absolute Lieblingsszene ist die, in der der Bürgermeister, der erbittert gegen die Chocolaterie der Protagonistin und auch seine eigenen unterdrückten Gefühle – er will einfach nicht wahrhaben, dass seine Frau ihn für immer verlassen hat – kämpft, ihren Laden mit Gewalt zerstört.

Während seines zerstörerischen Akts gerät ein Stückchen Schokolade auf seine Lippen – es schmilzt.
Mit ihr auch der Widerstand des erzkonservativen Bürgermeisters, der sich nun  in hemmungslosem Schlemmen der Schokolade ergibt und so am nächsten Tag von Vianne selig schlafend im Schaufenster ihres Ladens vorgefunden wird.

Ich möchte euch heute auch verführen, mit dunkler Schokolade, gepaart mit weihnachtlichen, duftenden Gewürzen, warm, teils fest, innen noch flüssig, meine Advents-Variation der Moelleux au Chocolat.

Widerstand ist zwecklos!

Die kleinen Küchlein sind supereinfach und außer einer zu langen Backzeit kann eigentlich nichts schiefgehen, sie sind sehr gut vorzubereiten (der Teig kann über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden) und wunderbar als weihnachtliches Last-Minute Dessert geeignet.

Der Moment, in dem man die Minikuchen aufmacht und die heiße, flüssige und würzige Schokolade fließt heraus ist wirklich einmalig und zaubert fast jedem ein glückliches Lächeln aufs Gesicht.

Dazu passt etwas Vanilleis oder ein Klacks Sahne, die mit Orangenlikör, Whiskey oder Vanillezucker aromatisiert wurde.
Die zugegebenen Gewürze kann man auch ein wenig abwandeln und variieren,
z. B. noch eine Spur Nelke oder Anis zufügen, ganz nach Geschmack.

Zutaten für 4 Küchlein:

120 g richtig gute Zartbitterschokolade, z. B. Valrhona
4 Eier
120 g Butter
130 g Zucker
1 EL Vanillezucker
70 g Mehl
25 g Kakaopulver
1-2 EL Rum (kann problemlos wegfallen bei Kindern z. B.)
1/2 TL gemahlenen Ingwer
1-2 Msp Macis (Muskatblüte)
1-2 Msp Kardamom
1 TL Zimt

Butter und Schokolade zusammen im Wasserbad schmelzen.
Eier, Vanillezucker und Zucker zu einer hellen Creme aufschlagen, die Butter-Schokoladenmischung, Rum und Gewürze zugeben, ganz am Schluss das Mehl und Kakaopulver unterrühren.
Entweder in Dessertringe oder in kleine, gefettete und feuerfeste Förmchen geben und im vorgeheizten Ofen bei 210° ca. 9-10 Minuten backen. Achtung: wenn der Teig sehr kalt war, braucht er evtl. 1-2 Minuten länger.
Die Küchlein heiß servieren, falls sie in Förmchen gebacken wurden und sich nicht gleich lösen, kann man sie auch problemlos in der Form lassen.

 

Print Friendly

Mehr davon!

Dieser Beitrag wurde unter Dessert, Kuchen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

50 Antworten auf Weihnachtliche Gewürz Schokoküchlein mit flüssigem Kern

  1. Judith sagt:

    Das sieht super aus und hört sich verdammt lecker an – ich liebe Schoko…

  2. Marion Pinger sagt:

    Ich bin eine große Naschkatze und Schokolade liebe ich, das ist sooooo lecker

  3. Andrea D. sagt:

    Hmmm, sieht das lecker aus! Rezept wird abgespeichert. Vielen Dank! :-)

    LG Andrea D.

  4. Nathalie sagt:

    Oh ist das hübsch hier, die Törtchen sehen umwerfend lecker aus.
    Was für ein schöner Blog, ich komme gerne wieder.

  5. Verführerisch sehen die aus….ich muss sie endlich mal machen.

  6. Eva sagt:

    Du hast dieses megaleckere Schokoladenrezept wunderschön aufbereitet = deine Fotos dazu….einfach nur schön!

    Du machst es einem damit unmöglich das nicht mal selbst zu kosten! :-)

  7. uda sagt:

    Was für eine wunderhübsche kleine Schweinerei! ;o)

  8. Sybille sagt:

    Ist dir geglückt…ich bin verführt, geradezu verfallen….

  9. Lisa sagt:

    Oja, ich bin auch verführt.
    Das geht doch sicher auch ohne Gewürze, oder? Ich habe leider zwei Gewürzhasser hier, Schokolade geht aber immer.

  10. lamiacucina sagt:

    halb zog sie ihn, halb sank er hin.

  11. jay sagt:

    ui,
    da hab ich beim schauen schon pawlowsche reflexe *hmmm*
    als schokotörtchen schon einige male genossen, finde ich die idee mit den weihnachtlichen gewürzen sehr inspirierend. ich habe diese törtchen immer bereits vorm fest gemacht und eingefroren. man kann sie direkt aus der TK in den ofen stellen, sie brauchen dann etwas länger, sind aber so, wie sie sein sollen.

    • Britta sagt:

      Ja, Schokolade ist auch eines meiner ganz persönlichen Glöckchen ;-)
      Einfrieren muss ich auch mal ausprobieren, dann kann man das ja noch länger im Voraus zubereiten, praktisch.

  12. Ninive sagt:

    Bei uns gibts diese Köstlichkeit artverwandt als Tortina di Cioccolata und ich muß meinen Sohn immer sehr beknien damit er die mal zaubert…. diese Gewürzvariante könnte ich aber schon auch mal selber wagen und ihn damit überraschen- sehr fein.
    meint Ninive

  13. WildeHenne sagt:

    Ein wunderbarer Film – die Binoche zum Niederknien – und ein wunderbares Törtchen, das Du hier präsentierst.

  14. Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben!
    Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen?

    Wenn Sie Ihren Blog und Ihre Rezepte hinzufügen möchten, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Momentan bekommt Rezeptefinden.de täglich über 20 000 Besucher, und durch uns bekommen auch alle Blogger mit unserem Widget immer mehr Besucher in seinem eigenen Blog.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

  15. Em sagt:

    Himmel! Danke für Dein Rezept – ich war noch auf der Suche nach eben so einem für mein Weihnachtsmenü. Das ist jetzt geritzt (obwohl ich gar nicht so sicher bin, ob ich jetzt noch bis Weihnachten warten kann… ;) )

    LG,
    Em

  16. zorra sagt:

    Ich habe mich schon beim ersten Satz ergeben! Und bei den Bildern schmilzt man sowieo dahin. Wunderschönes Türchen, danke!

    • Britta sagt:

      Ich freu mich, wenn ich ein bisschen helfen konnte beim Zaubern von Weihnachtsstimmung :-) dir auch noch ein dickes Danke für die Orga und dass ich dabei sein darf.

  17. Auch wenn ich kein Schokoladefan bin, schmelze ich bei Deinen hinreissenden Bildern dahin.

  18. Harald sagt:

    Njamnjamnjam! Das werde ich meiner Familie zum nächsten Advent vorsetzen!

  19. pimpimella sagt:

    Ich liebe diese Schokoküchlein, und Deine Schneeflockendeko finde ich ganz bezaubernd! Wunderschöne Fotos!

  20. Annett sagt:

    So iebe Britta,

    wir haben deine Schokoküchlein ausprobiert und sicherlich nicht zum letzten Mal gemacht. Deine Bilder sind wirklich wundervoll, die Schneeflocke vor Allem absolut weihnachtlich und wunderschön.
    Wir haben heute ein Viertel der Menge mit einem guten Schuss Whiskey statt Rum und ohne Ingwer zubereitet. Dabei aber bei den anderen Gewürzen gut zugeschlagen. Die Menge haben wir dann in zwei Förmchen gebacken, aber nur 8 Minuten. Die Konsistenz war perfekt, die Menge schon ausreichend und der Geschmack absolut himmlisch!

    Vielen Dank für dieses verlockende Türchen :)

    Annett und Micha

  21. Julia sagt:

    Die Schneeflocke auf dem Küchlein sieht ja so hübsch aus! Ein ganz tolles Türchen!

  22. Dani sagt:

    Verführung gelungen! Und die Bürgermeisterszene find ich auch super.
    Herzliche Grüße,
    Dani

  23. Liebe Britta,
    ich habe am 26. für Gäste groß aufkochen müssen und als Desert habe ich diese Küchlein gebacken. Alle waren hellauf begeistert!
    Vielen Dank für das Rezept!

  24. Juliane sagt:

    Hallo Britta,

    ich habe die Küchlein auch neulich bei einem Essen mit Freunden als Nachtisch serviert. Super einfach nachzubacken, machen richtig was her und sie waren einfach nur köstlich. Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße,
    Juliane

  25. Ulrike sagt:

    Diese Verführung gelingt nicht nur zur Weihnachtzeit. Für mich sind Gewürze ein ganz jährlicher Genuss oder doch besser Verführung?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>